Aktionen 2019


Saisonabschluß mit dem Kneipp-Verein Kleverland e.V.

 

 

Am 29.11.2019 um 13.00 Uhr

verabschieden wir unsere diesjährige Kneipp-Saison mit einem Grünkohlessen, Würstchen, Kassler und Glühwein. Wir treffen uns im Sporthaus der DJK Rhenania Kleve, Stiller Winkel in Kleve. Wer mit essen möchte, überweist bis zum 24.11.2019  3,50 Euro für Mitglieder und  6,50 Euro für Nichtmitglieder auf das Konto der Volksbank Kleverland,
Konto: DE 19324604220006402038

mit dem Vermerk: „Grünkohlessen“ - und Name der Teilnehmer*in.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Essen!

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Monika Schneidereit Tel. 02821-14064.


Schlafstörungen und Stimmung im Herbst

Kneipp-Gesundheitsvisite November 2019

Die erheblich kürzer gewordenen Tage im Herbst dürften für die Regulierung des Tag-Wach-Rhythmus ein weitaus relevanteres Problem darstellen als etwa die Zeitumstellung auf Winterzeit um lediglich eine Stunde. Schließlich stellen sich Fernreisende aus anderen Zeitzonen innerhalb weniger Tagen auf die neue Zeit um.

 

Für diejenigen, die im Sommer ihre Schlafzeiten an die kurzen Nächte angepasst hatten, entfällt nun auf einmal der Trigger der natürlichen Dunkelheit, denn nun heißt es bei Dunkelheit draußen aufstehen und lange nach Abenddämmerung erst das Kunstlicht ausschalten. Die moderne Lichttechnik macht es möglich, jederzeit auf Knopfdruck selbst zu entscheiden, wann es hell oder dunkel ist. Wenn man dann noch wenig an der frischen Luft war, dann fehlt die körperliche Müdigkeit und man findet zu spät in den Schlaf.

 

Nach einer Nacht mit unruhigem Schlaf und zu vielen Wachphasen, ist man am Morgen entsprechend schlecht „drauf. In der Konsequenz schläft man insgesamt zu wenig, obwohl man immer müde ist – das Ganze nennt man auch Winter- oder Herbst-Müdigkeit. Ein Anteil von über 30 % der Bevölkerung, der über Schlafprobleme klagt, ist ein Hinweis dafür, dass der eigentlich automatisch funktionierende Schlaf-Wach-Rhythmus in unserer zivilisierten und technisierten Welt leicht gestört werden kann. Und bevor man leichtgläubig auf die vielfältig angepriesenen Schlafmittel in Form von Arzneimitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln zurückgreift, sollte man vielleicht seine Gewohnheiten im Sinne einer natürlichen Lebensordnung reflektieren.

 

Ein Blick auf die Gewohnheiten unserer Vorfahren könnte hilfreich sein: vor Erfindung des elektrischen Lichts war es weder am Feuer noch bei Kerzenschein so angenehm, dass man sich dabei stundenlang aufhielt. Bei schwachem und flackerndem Licht konnte man ohnehin nur bestimmte Arbeiten verrichten und wurde dabei schnell müde. Es wurde daher relativ früh die Nachtstunde angesagt, in der es schon wegen der Feuergefahr kühl und dunkel blieb. Bis zum ersten Hahnenschrei in der Frühdämmerung kamen dann im Winter deutlich mehr als 8 Stunden Bettzeit zusammen! Wälzte man sich dann so lange schlaflos in den Betten? Eher nicht, denn man war durch die auf wenige Stunden mit Tageslicht konzentrierte Arbeit ausreichend ermüdet und erschöpft.

 

Arbeiten wie Bäumefällen, Holzholen, Holz-hacken, aber auch Dreschen, Küchenarbeiten und Handwerken fielen ja gerade nach der Erntezeit an. Hat also dieser zusätzliche Winterschlaf unseren Vorfahren geschadet? Vielleicht sollten wir im Winter ausprobieren, ob unserem Körper mehr Schlaf guttut – gerade weil schlechter Schlaf auf Dauer zu Stimmungsschwankungen bis hin zu Depression führen kann. Körperliche Aktivität wie Spaziergänge eignen sich auch im Winter, ebenso Sport in Hallen und Studios sowie schwimmen und Saunagänge.

 

Ein abendliches Bad mit Zusatz von Lavendel oder indischer Melisse (Citronellöl) kann den Schlaf deutlich verbessern. Kaltreizanwendungen nach Kneipp sind eine Möglichkeit, den Tag zu beginnen, aber auch den Tag zu beenden. Denn der leicht abgekühlte Körper erzeugt eine Wärme, in der man besonders leicht einschlafen kann. Dieser Rat der Kneipp-Ärzte gilt auch für den Fall, dass man in der Nacht nicht wieder einschlafen kann.

 

Lüften Sie die Bettdecke etwas, lassen Sie frische Luft ins Schlafzimmer, machen Sie in der Dusche einen Kneippschen Knieguss (oder duschen Sie die Unterschenkel bis zum Knie einfach mit kaltem Wasser für einige Sekunden ab) und gehen Sie wieder ins Bett. Genießen Sie die Erwärmung der oberflächlich leicht gekühlten Beine – und schon sind Sie eingeschlafen.

 

Der Kneipp Verein wünscht Freude am gefärbten Laub und den Früchten der Herbstzeit.


Frauen Union Kleve besucht Kneipp-Verein

Besuch der Frauenunion Kleve auf dem Gelände des Kneipp-Vereine Kleverland e.V. Frau Tajsich hat die Gäste empfangen und kompetent über die Arbeit des Vereins informiert. Neben den gesunden Kneipp-Anwendungen war es ein unterhaltsamer und informativer Nachmittag.



Unser neuer Kooperationspartner.

Der Kneipp-Verein-Kleverland stellt seinen neuen Kooperationspartner vor. Ab Herbst 2019 ist die enge Zusammenarbeit mit dem Verein Medifit e.V. in Rees geplant. Der Verein Medifit bietet im Fitnessstudio Flexxpoint an der Melatenweg 159 in Rees Rehabilitationkurse an, in denen unter enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenkassen jedermann individuell geholfen werden kann. Diese Reha-Kurse sind vom Arzt verordnete Maßnahmen und die Kosten werden von der jeweiligen Krankenkasse übernommen. Die geschulten Trainer versuchen dabei, mit maximaler Effektivität einen Weg zu einem schmerzfreien Leben zu ermöglichen. Kneipp-Mitglieder können im Rahmen der Kooperation von besonderen Angeboten im Flexxpoint bzw. bei Medifit e.V. profitieren. Gleichzeitig wird sich der Kneipp-Verein-Kleverland e.V. im Rahmen von Aktionen im Flexxpoint präsentieren und die kneippschen Elemente vorstellen. Kneipp-Mitglieder erhalten bei Flexxpoint einen Nachlass von 10 % auf alle Trainings, genauso erhalten Flexxpoint-Mitglieder beim Kneipp-Verein einen Rabatt in Höhe von 10 % auf alle Kurse. Weitere Informationen folgen in Kürze. Das Programm des Kneipp-Vereins finden Sie unter dem Punkt „KURSE“, das Fitnessstudio finden Sie unter www.flexxpoint.de und den Verein Medifit e.V. unter www.medifit-rees.org

Neue Kooperationspartner mit den 1. Vorsitzenden vom Kneipp-Verein und Flexxpoint.

Auf dem Foto die Geschäftsführerin von Flexxpoint, Frau Annegret Flür (links) mit der ersten Vorsitzenden des Kneipp-Verein-Kleverland e.V., Bettina Schulte-Kleipaß sowie Herr Matthias Flür, Fitnessökonom B.A. mit Vorstandsmitglied Monika Schneidereit, Kneipp-Mentorin.

Ehrenamtsfest 7. Juli 2019 Kleve



Portrait 1. Vorsitzende

Die Tasse Kaffee der Naturheilkunde

Bettina Schulte Kleipaß ist 1. Vorsitzende des Klever Kneipp-Vereins.

Ihre Großmutter hat ihr das Kneipp-Prinzip vorgelebt.

Kleve. Kneipp? Das ist doch der mit den Wasserbecken, durch die man laufen muss. Ja, das Wasser ist wichtig. Aber dem Pfarrer Kneipp ging es um mehr: Um Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und die richtige Lebensordnung. Auch in Kleve gibt es einen regen Kneipp-Verein, der ein traumhaftes Gelände mit Kneipp-Becken am Stillen Winkel unterhält. Vorsitzende ist Bettina Schulte Kleipaß. Sie hat das Kneipp-Prinzip schon als Kind kennengelernt: „Wenn im Winter Eisblumen an den Fenstern waren und man wegen der Kälte eine rote Nase hatte, hat meine Oma ihren ganzen Körper mit kaltem Wasser gewaschen.“ Im Garten baute die Großmutter neben Obst und Gemüse auch Heilpflanzen und Kräuter an. Die Folge: „Meine Oma war nie krank“, sagt Bettina Schulte Kleipaß.

Ortstermin am Stillen Winkel. Ein Selbstversuch. Neben dem Becken für die Beine gibt es auch ein kleines für die Arme. „Die Tasse Kaffee der Naturheilkunde“, nennt das Schulte Kleipaß. Das Wasser ist genau vier Grad kalt und kommt frisch aus dem eigenen Brunnen. Dreißig Sekunden sollen die Arme im Wasser bleiben. Erst denkt man: Was ist schon dabei? Aber diese Frage stellt sich nur in den ersten Sekunden. Danach bohrt sich die Kälte in die Arme, unerbittlich. Dreißig Sekunden können ganz schön lang sein. Wenn man die Arme endlich rausnimmt, soll man das Wasser abstreifen, dann die Arme bewegen. Langsam trocknet die Haut, und tatsächlich, man fühlt sich frischer, wacher und kraftvoller.

„Mein Ziel ist es, dass wenigstens eine Klever Schule so ein Armbad installiert“, sagt die Vereinsvorsitzende. „Wenn die Kinder das in der Pause machen, sind sie danach hochmotiviert.“ Überhaupt: Dass die Kinder jetzt zwei Jahre lang auf das Freibad im Sternbusch verzichten müssen, findet sie ein Unding. Ihr Vorschlag: „Es gibt doch das

Becken, das beim Triathlon in der Stadt aufgebaut wird. Das wäre doch wenigstens etwas.“ Ein Not-Freibad in der City, kostenlos für Kinder, so stellt sie sich das vor.

Da müsste nur jemand die Initiative ergreifen. So wie sie selbst, als sie mit ihrem damals zehnjährigen Sohn beschloss, beim Kneipp-Verein den Rasen zu mähen und das Becken zu säubern. Ihr Motto: „Jeder sollte ein Ehrenamt ausüben.“

 

Seit 2014 ist sie nun Vorsitzende der rund 150 Mitglieder. Mit Veranstaltungen und Events bemüht sich der Verein um neue Mitglieder. Für 32 Euro Jahresbeitrag können die die Anlage nutzen, wann immer sie möchten, kostenlos an Vorträgen teilnehmen, und sie bekommen ermäßigte Aufenthalte in Kneipp-Hotels. Viel wichtiger als das Materielle sind die psychischen und physischen Folgen: Gesundheit, Fitness, und Lebensordnung. Vor einigen Monaten hat die deutsche Unesco-Kommission das Kneippen sogar ins bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Für Bettina Schulte Kleipaß ist Kneipp nicht nur ein Verein, sondern selbstverständlicher Teil ihres Lebens. Naturverbunden und gesundheitsbewusst lebe sie schon immer, sagt sie.

Morgens um fünf Uhr steht sie auf, bis abends um halb elf arbeitet sie – hauptberuflich beim Sozialdienst Katholischer Frauen, nebenberuflich selbstständig als Trainerin für Fitness, Aerobic, Pilates, Reha-Sport und weitere Disziplinen. Dann gibt es noch die Familie, den Hund und den Kneipp-Verein. Ganz wichtig: täglich einige Minuten "innehalten" - Gelassenheit. „Danach kann ich bis 22 Uhr durchpowern.“



Bereits stattgefundene Vorträge und Veranstaltungen


Kurz-Kur-Urlaub

14. bis 16. Juni 2019 – Yoga, Pilates Kneipp Entspannungs-Wochenende – all inclusive.

Inhalt des Urlaubes:

Mehr Achtsamkeit, Gelassenheit und Lebensfreude

Übungen aus dem Yoga sowie gezieltes Rücken- Pilates- und Faszientraining verschmelzen mit kreativen und meditativen Elementen. Achtsam, sanft und konzentriert möchten wir Verspannungen und Verklebungen in unserem Muskel- und Fasziennetzwerk lösen. So bekommen unsere Gelenke neue Bewegungsfreiheiten und strapazierte Rückenpartien wieder eine liebevolle Brise Rückenwind. Ein neues Körpergefhl von fließender Beweglichkeit, Fleyibilität und Stabilität. Wer werden uns drinnen und draußen bewegen. Dieses Seminar ist für ALLE geeignet.

 

Im Workshop erleben Sie:

Abwechslungsreiches, bewegtes und entspannendes Programm mit vielfältigen Eindrücken und Impulsen für Körper, Geist und Seele im Einklang mit der Natur. 

Wir möchten unser Herz öffnen für neue Erfahrungen mit uns selbst sowie den Kopf frei bekommen, los lassen vom Alltag und den Geist zur Ruhe bringen.

Wir sind überzeugt: Mit positivem Denken, einer starken Körpermitte, einem beweglichen sowie flexiblen Körper und einem entspannten Geist ist es möglich eine größere Lebensfreude zu entwickeln, schlummernde Potenziale zu wecken und neue Energien fließen zu lassen.

Entspannungswochenende in Bad Laer mit Workshop.

Benefiz-Tag am 19. Mai für den Verein Herzenswunsch Ndrh. e.V.

Kneipp-Verein und befreundete Klever Sportvereine stellten sich vor.


Bilder der Saisoneröffnung am Sa. 11. Mai

„Gestrige Saisoneröffnung – vielen, lieben Dank😘 Herzlichen Dank für Eure wertvolle Zeit, den vielen, leckeren selbst gebackenen Kuchen🎂 , dem Auf-und Abbau der Stände, den vielen kreativen Ideen, den Vorbereitungen, der Planung und und und… Es war ein wunderbarer Tag, mit vielen tollen Gesprächen und Inspirationen. Vielen, lieben Dank an: allen 13, 5 Millionen anderen Menschen, die ehrenamtlich tätig sind – mein „Team des Kneipp-Vereins-Kleverland e.V.“ – Kneipp-Landesverband NRW – Allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unseres Kneipp-Vereins – Erwachsenen wie Kindern – Das Jugendwerkstatt-Team des Theodor-Brauer-Hauses, besonders „Niklas und Darius“ –Theodor Brauer – Norbert van Baal – Werbeagentur Comtyp, Jürgen Schmitt – Heilerde-Gesellschaft – Wing-Tsung Holger Heinen – BVDJK Kleve – Volksbank Kleverland e.V. –Sparkasse Rhein-Maas – Der Paritätische Kreis Kleve e.V. Danke für das schöne Wetter –Und ALLE die hier nicht namentlich genannt wurden und uns immer wieder unterstützen und täglich motiveren 😘DANKE, danke, danke😘“


Messe Kalkar


Martinsfrühstück 2018

Am Samstag, 10. November 2018 findet um 10 Uhr findet unser Martinsfrühstück statt. Im Café Schmidthausen, Düffelgaustr. 83, in Kleve-Keeken lassen wir uns mit einem reichhaltigen Frühstück verwöhnen. Es gibt Brot/Brötchen Wurst- und Käseplatten, Lachs, Rührei, gekochtes Ei, verschiedene Säfte etc. und zur Überrraschung noch einen Nachtisch. Wir werden am Tisch verwöhnt, kein Buffet.

Preis für Vortrag und reichhaltiges Frühstück

für Mitglieder 7,70 Euro, für Nichtmitglieder 14,00 Euro


Workshop am 11. Oktober 2018

Stressmanagement im Alltag.

Stressmanagement ist eine wichtige Präventionsmaßnahme um Burnout und Überforderung im Alltag zu vermeiden. Um mit Stress besser umzugehen, werden wir in diesem Workshop erläutern, wie unser Geist und unser Körper auf Alltagsbelastungen reagiert. Übungen aus dem Systemcoaching helfen den Kursteilnehmerinnen, Abstand zu nehmen. Ergänzend werden wir Entspannungsübungen erlernen oder auffrischen.

Dieser einmalige Workshop richtet sich an alle, die keine Zeit haben, einen mehrwöchigen Kurs zu diesem Thema zu belegen oder sich mit dem Thema erstmal vertraut machen wollen.

 

Anmeldung bei der
I. Tendolkar telefonisch unter:
Telefon: 0157-51502334 oder via
Email: praxis@psychotherapie-kleve.com 

Zeitpunkt: 11. Oktober 2018 von  20-22h

Ort: Seminarraum Praxis Dr. Krebber, Hagsche Str. 52, 47533 Kleve

Kosten: 12€ für Mitglieder des Kneippvereins Kleve und Umgebung e.V. und 15€ für Nichtmitglieder.

Die Teilnehmerinnen werden gebeten bequeme Kleidung, 1 Malblock, Stifte und Postits mitzubringen.   


Saisoneröffnung 2018

Am 5. Mai 2018 um 14 Uhr fand die Kneipp-Becken-Saisoneröffnung mit vielen Aktionen und Überraschungen statt. Hier die Bilder dazu:


17. April Jahreshauptversammlung 2018

Termin der diesjährigen Jahreshauptversammlung: 17. April 2018 um 19 Uhr im Wintergarten von Burg Ranzow.


Vortrag: „Positives Denken im Alter“

Montag, den 23. April 19:00 - 20:00 Uhr

Vortrag von Frau Professor Indira Tendolkar, Gerontopsychiaterin und Hirnforscherin an der Universitätsklinik Nijmegen und dem Donders Institute for Brain, Cognition and Behavior.

Viele Menschen wollen alt werden, doch keiner will alt sein. 

Ältere Menschen werden oft als klagsam und negativ eingeschätzt. Dabei zeigt die aktuelle Forschung, dass gerade ältere Menschen die Fähigkeit besitzen aufgrund ihrer Lebenserfahrung emotionale Herausforderungen zu relativieren. Auch Veränderung von Aufmerksamkeits- und Gedächtnisfunktionen müssen in der Alltagsbewältigung nicht als Nachteil erfahren werden. 

Positives und zuversichtliches Denken ist nicht die Lösung für all unsere Probleme. Eine zuversichtliche und optimistische Sicht ist jedoch eine wichtige Voraussetzung für die Entfaltung unserer Fähigkeiten auch im Alter.

 

In ihrem Vortrag wird Frau Tendolkar eine Übersicht geben über den aktuellen Stand der Wissenschaft zu diesem Thema und möglichen Verhaltensansätzen bei emotionalen Herausforderungen im Alter.

Der Vortrag findet im Seminarraum der Praxis Frau Dr. Krebber statt.

Hagsche Str. 52, 47533 Kleve

 

Anmeldung über coaching.tendolkar@gmail.com

 

Kosten: 3,50€ für Mitglieder des Kneippvereins Kleve e.V., 4,50€ für Nichtmitglieder.



Kinder-Turnen

(siehe unter Kurse) Auf spielerische Weise sollen den Kleinen turnerische Basisfähigkeiten wie z.B. die Gleichgewichtsfähigkeit und der Orientierungssinn näher gebracht werden. Dabei spielen natürlich Klettern, Balancieren, Landen und Rollen eine wichtige Rolle, aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz.


Aktive Meditation am 17. März 2018

Am Samstag, den 17. März 2018 bietet der Kneipp-Verein Kleve und Umgebung e.V., von 16.00 bis 19.00 Uhr, eine Aktive Meditation in der Grabenstr. 36 in Kalkar an. Die Aktive Meditation ist eine Entspannung in vier Phasen. Über Schütteln, Tanzen und Ruhephase kommt man in die Stille und kehrt mit einem frischen Lebensgefühl in den Alltag zurück.

Kosten für Mitglieder: 25 Euro, Kosten für Nichtmitglieder: 27 Euro

Bitte mitbringen: Getränk, Handtuch, bequeme Kleidung, Socken, Matte, Kissen, Decke.

Info. Sabine Pauls Tel. .02821/980214 oder 0157/ 54 76 26 93


Aktive Meditation mit dem Kneipp-Verein

Am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 bietet der Kneipp-Verein Kleve und Umgebung e.V., von 17.00 bis 20.00 Uhr, eine Aktive Meditation in der Wasserburg Rindern an. Die Aktive Meditation ist eine Entspannung in vier Phasen. Über Schütteln, Tanzen und Ruhephase kommt man in die Stille und kehrt mit einem frischen Lebensgefühl in den Alltag zurück.

Kosten für Mitglieder: 25 Euro, Kosten für Nichtmitglieder: 27 Euro

Bitte mitbringen: Getränk, Handtuch, bequeme Kleidung,Socken, Matte, Kissen (wenn gewünscht), Decke. Info: Sabine Pauls Tel.02821/980214 oder 0157/ 54 76 26 93


Martinsfrühstück

Am Samstag, 4. November 2017 um 10 Uhr fand unser diesjähriges Martinsfrühstück statt. Im Café  Schmidthausen, Düffelgaustr. 83, in Kleve-Keeken lassen wir uns mit einem reichhaltign Frühstück verwöhnen. Es gibt Brot/Brötchen Wurst- und Käseplatten, Lachs, Rührei, gekochtes Ei, verschiedene Säfte etc. und zur Überrraschung noch einen Nachtisch. Wir werden am Tisch verwöhnt, kein Buffet.

Wir freuen uns ganz besonders, dass Marianne Maryam Steinberg unser Frühstück mit folgenden Gesundheitsthemen unterstützen möchte.

 

Wie erhalten wir unsere Gesundheit?

 

Wie bleiben wir körperlich und geistig fit bis

ins Hohe Alter?

 

Was können wir tun, um gesünder und lebensfroher

die Zeit zu genießen

 

Welche Möglichkeiten haben wir um den Alltag

freudig zu erleben?

 

Währenddessen können gerne viele Fragen gestellt werden!

 

Preis für Vortrag und reichhaltiges Frühstück
für Mitglieder 7,70 Euro
für Nichtmitglieder 14,00 Euro


Download
Positive Resourcen im Alter, von Prof. Dr. med. Indira Tendolkar
Zur Saisoneröffnung 2017 und des Barfußpfades in Kleve.
Saisoneröffnung Kneipp Mai 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

7. Mai 2017 Saisoneröffnung


Jahreshauptversammlung 2017

Termin der diesjährigen Jahreshauptversammlung: 5. April 2017 um 19 Uhr in der Cafeteria von Burg Ranzow.


Gesundheitsvorträge

Alle Vorträge sind kostenlos.

Wildkräuterführung
Wann: Freitag, 31.03.2017, ab 16.00 Uhr
Wo: Treffpunkt Gaststätte Keglerbörse Haus Ida, Nimweger Str. 99, Kleve
Leitung: Gabi Habersetzer

Anmeldung: Ursula Berkowicz, Tel. 02821/ 24053.

Es geht auf eine ca. 2-stündige Wildkräuterwanderung durch die heimische Umgebung. Dabei lernen Sie Brennessel, Knoblauchranke und Co. näher kennen und erfahren Wissenswertes und Spannendes über Frühlingskräuter. Wie schmecken sie? Wie bereitet man sie schmackhaft zu und wonach schmecken sie? Und welche alten Geschichten ranken sich um die Kräuter?
 
Unter fachkundiger Anleitung vo Gabi Habersetzer sammeln Sie einen Korb voller Delikatessen, die uns die Natur schenkt und zaubern daraus leckere „Frühlings-Snacks“. Der Genuss der knackig-frischen Köstlichkeiten aus der Küche bringt frische Energie, denn die Wildkräuter stecken voller Vitamine und Vitalstoffe. Machen Sie sich fit für’s Frühjahr!



Fußreflexzonentherapie

Wann: Mittwoch, 25.01.2017, 18.00 Uhr
Wo: Sportplatz-Vereinshaus des BV Sturm-Wissel, Anton-Heuken-Straße in 47546 Wissel
Info und Leitung: Hannelore Winkels, Heilpraktikerin

Anmeldung: H. Winkels, Telefon 02823-95482 oder 02824-9716511

Frau Hannelore Winkels, Heilpraktikerin mit eigener Praxis in Goch-Pfalzdorf, möchte Ihnen die Fußreflexzonentherapie nach Hanne Marquardt vorstellen.
Hierbei werden die Zusammenhänge zwischen den Reflexzonen am Fuß und dem Wohlbefinden des ganzen Körpers dargestellt.
Die gezielte Behandlung einzelner Reflexzonen am Fuß kann reinigend und wohltuend auf den ganzen Menschen, den Körper und die Seele wirken.
Auch der Stoffwechsel kann angeregt werden, so dass wir uns alle im Endeffekt vitaler, belastbarer und voller Lebensfreude fühlen.



Gesundheit oder Die Medizin-Lüge

Erkrankungen wie z.B. Krebs etc., Symptome, Ursachen, Möglichkeiten und Selbstheilungskräfte

Vortrag über unsere Gesundheit oder Die Medizin-Lüge
Wann: Mittwoch, 09.11.2016, 18.00 Uhr
Wo: Sportplatz-Vereinshaus des BV Sturm-Wissel, Anton-Heuken-Straße in 47546 Wissel
Info und Leitung: Marianne Maryam Steinberg, transpers. Psychologie, Heilerin – Medium – Spiritual Coach – Energieberaterin, Reinkarnations- / Gesprächs- und Hypnosetherapeutin
M. Steinberg, Hufschmiedskamp 57, 47665 Sonsbeck, Telefonnummer: 02838-7796649,
info@art-of-harmony.com
www.art-of-harmony.com

•    Selbst die moderne Medizin leugnet nicht mehr, dass hinter Krankheiten mehr steckt als nur ein körperliches Problem.
•    Seriöse Alternativ-Heiler schaffen keine Abhängigkeiten und handeln nach der Prämisse, nicht entweder-oder, sondern,  sowohl-als-auch.
•    Wissenschaftliche Studien belegen, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden.
•    Geistige, psychische und körperliche Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden. Warum und wieso erfahren Sie im Vortrag.
•    Transpersonale Psychologie beschäftigt sich mit den Themen Ursache und Wirkung.
Von Symptomen als Botschaften und Informationen des Körpers bis hin zu Heilungshinweisen!
•    Mentale Blockaden verhindern oder verzögern Heilungsprozesse.
Was sind das für Blockaden? Wie entstehen sie? Wie kann man sie lösen?
•    Den Begriff „Selbstheilungskräfte“ kennt fast Jeder. Aber, was ist das genau? Wie funktionieren sie und Warum? Wie wende ich sie an?
Muss ich das wissen?, es reicht doch wenn ich mit Vitaminen und Mineralien  mein Immunsystem aktiviere, oder?

Jede unserer 50 Billionen Zellen ist funktional das Äquivalent eines Miniatur-Menschen mit einer perfekten Technologie hochintelligenter Schöpfung, die sich selbst erschafft. Eine Zelle würde sich demzufolge niemals selbst zerstören. Was also kann jeder Einzelne dazu beitragen, gesund zu bleiben oder gesund zu werden?
Sie werden die Antworten im Vortrag erfahren!!



Kostenloser Gesundheitsvortrag

Wann: Mittwoch, 05.10.2016
 um 18:00 Uhr
Wo: Sportplatz-Vereinshaus des BV Sturm-Wissel
Anton-Heuken-Straße, in 47546 Wissel
Info und Leitung: Marianne Maryam Steinberg, transpers. Psychologie, Heilerin – Medium – Spiritual Coach – Energieberaterin, Reinkarnations- / Gesprächs- und Hypnosetherapeutin
M. Steinberg, Hufschmiedskamp 57, 47665 Sonsbeck, Telefonnummer: 02838-7796649,
info@art-of-harmony.com
www.art-of-harmony.com

Anmeldung:

M. Steinberg, Telefon: 02838-7796649 oder

Bettina-Marlene Schulte-Kleipaß

Telefon: 02824-9716511
Handy:  0162-6321307

Lebenskraft tanken
Einführung  in Achtsamkeit und Tiefenentspannung


Das bewusste Abschalten führt dazu, dass der Blutdruck sinkt und der Herzschlag sich beruhigt. Der im Alltag meist ruhelose Geist entspannt sich. Denken und Fühlen kommen in Einklang.
Die Heil-Meditation wirkt auf Körper und Geist beruhigend. Dadurch werden Verspannungen gelöst, Nerven- und Immunsystem gestärkt, Stress und             stressbedingten Erkrankungen wird vorgebeugt. Ferner werden Heilungsprozesse nachweislich beschleunigt, Kopfschmerzen nehmen ab, und das Risiko, einen      Herzinfarkt zu bekommen, sinkt.



Patientenverfügung

Wann: Mittwoch, 26.10.2016, 18:00 Uhr
Wo: Cafeteria, Burg Ranzow, Kirchweg 1, Kleve/Materborn
Info: Herr Pohl-Siebert Diplom-Sozialarbeiter und gesetzlicher Betreuer nach dem BTG, Tel. 02821/75130.

Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung

Nur eine Minderheit der Bevölkerung trifft letztendlich eine rechtliche Vorsorge. Dies führt häufig zu unerwünschten Problemen im Ernstfall, wenn bei Krankheit die eigene Behandlung und Versorgung der Familie ungeregelt ist und Ehepartner, sowie Angehörige plötzlich merken, dass sie keine Befugnis haben die ärztliche Behandlung zu bestimmen bzw. rechtliche Entscheidungen zu treffen. Für Volljährige ist unabhängig vom Alter und der persönlichen Situation daher eine vernünftige und rechtssichere Vorsorgeregelung unabdingbar. Dies umfasst Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht / Betreuungsverfügung, Bausteine für die eigene schwere Erkrankung, die auch unvermittelt und plötzlich auftreten kann. So behalten Sie Ihr Selbstbestimmungsrecht und geben Ihren Angehörigen einen Leitfaden für die schwere Zeit an die Hand. Schließlich vermeiden Sie, dass unbekannte Personen Sie betreuen und medizinische wie vermögensrechtliche Entscheidungen für Sie treffen.
 
Unser Referent, Peter Pohl-Siebert, hauptberuflich Diplom-Sozialarbeiter und gesetzlicher Betreuer nach dem BTG beim Sozialdienst katholischer Frauen in Kleve, informiert zunächst in einem äußerst interessanten Vortrag zu diesen Themen. Anschließend ist bestimmt noch Zeit und Raum für ein paar Gespräche unter vier Augen. Dieser Informationsabend findet am Mittwoch, den  26. Oktober um 18 Uhr, in der Cafeteria der Burg Ranzow, Kirchweg 1, in Kleve statt. Anmeldungen erbeten unter Tel. 751310. Diese Veranstaltung ist kostenlos.
Die kompletten Kursangebote des Kneipp-Vereins Kleve  und Umgebung e.V. finden Sie unter  www.kneipp-verein-kleve.de.



Leben in Balance

Wann: Mittwoch, 07.09.2016,
19:00 Uhr
Wo: Sportplatz-Vereinshaus des BV Sturm-Wissel
Anton-Heuken-Straße, in 47546 Wissel
Info und Leitung: Marianne Maryam Steinberg, transpers. Psychologie, Heilerin – Medium – Spiritual Coach – Energieberaterin, Reinkarnations- / Gesprächs- und Hypnosetherapeutin
M. Steinberg, Hufschmiedskamp 57, 47665 Sonsbeck, Telefonnummer: 02838-7796649,
info@art-of-harmony.com
www.art-of-harmony.com

Anmeldung:

M. Steinberg, Telefon: 02838-7796649 oder

Bettina-Marlene Schulte-Kleipaß

Telefon: 02824-9716511
Handy:  0162-6321307

Ein Vortrag über Stress-Management und -prävention, Krisensituationen meistern, Leben in der „ICH BIN Gegenwart“


Lernen in der Präsens des Augenblicks zu sein
In der heutigen Zeit ist es immer mehr eine Herausforderung den persönlichen Stress zu reduzieren und ein Leben im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen zu führen.
Stress beeinträchtigt massiv die Lebensqualität, das Familienleben und die berufliche Leistungsfähigkeit.
Mit speziellen Techniken, Meditationen, Informationen und Botschaften zur Lösung von Konfliktsituationen tanken Körper, Geist und Psyche neue Energie für den Alltag.



Kneipp-Verein-Kleve lädt zum Trödelmarkt

Zum ersten Mal möchte der Kneipp-Verein-Kleve und Umgebung e.V. einen kleinen und gemütlichen Trödelmarkt auf dem Kneipp-Gelände am Stillen Winkel in Kleve (Eingang DJK Kleve-Sportgelände) abhalten. In familiärer Umgebung besteht am 5.06.2016 von 10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

die Gelegenheit, Schönes und Gebrauchtes für kleines Geld zu erwerben. Und gleichzeitig können die Besucher gegen eine geringe Geldspende auch noch ihren Kaffeedurst und Kuchenhunger stillen. Weitere Infos im Internet unter www.kneipp-verein-kleve.de.



Kneipp-Verein-Kleve feiert Saison-Eröffnung 2016

Am 01.05.2016 feierte der Kneipp-Verein-Kleve und Umgebung e.V. die Eröffnung der diesjährigen Kneipp-Saison. An der neu gestalteten und modernisierten Kneipp-Anlage am Stillen Winkel in Kleve (am Eingang zu den Sportanlagen der DJK Rhenania Kleve) wird um 11.00 Uhr gegrillt und geklönt. Jeder Interessent kann sich über die Vorteile der kneippschen Lebensweise informieren und auch einen Gang durch das Tretbecken oder einen erfrischenden Arm-Guss erleben. Der Vorstand des Kneipp-Vereins steht mit Rat und Tat zur Verfügung und informiert gerne auch über die weiteren Aktivitäten des Vereins. Außerdem gibt es kalte und warme Getränke sowie Kuchen. Ein Angebot nicht nur für die Mitglieder des Kneipp-Vereins-Kleve, sondern für Jedermann, der sich gesund und fit halten will und dabei ein paar gesellige Stunden erleben möchte. Das Gelände des Kneipp-Vereins am Stillen Winkel in Kleve ist also am Maifeiertag ein lohnendes Ziel für Ausflüge aller Art. Weitere Infos entnehmen Sie bitte unserer Internet-Seite unter www.kneipp-verein-kleve.de.


2016 Karnevalsfeier – sportlich & lustig

Erst kommt das Training, dann das Vergnügen, auch im Karneval.


Weihnachtszeit - Jahreswechsel

Wenn wir uns regelmäßig die Zeit nehmen, um abzuschalten, tief zu entspannen um mit allen Sinnen zu genießen, dann können wir zu einem harmonischen Lebensrhythmus finden. Diese Balance hat Sebastian Kneipp, unser Gründer bereits vor mehr als 100 Jahren als das "Prinzip der Lebensordnung" bezeichnet. In Zeiten mobiler Arbeitsplätze ist dies eines unserer wichtigsten Themen heute. Wir wünschen Euch daher Frieden in dieser Zeit, Stunden der Besinnlichkeit, helle Lichter in der Dunkelheit und eine schöne Weihnachtszeit. Einen entspannten Jahreswechsel und ein schönes Gefühl der Entspannung wünscht Euch der Vorstand des Kneipp-Vereins Kleve e.V. 


Jahresausklang bei der Wassergymnastik

Links im Bild Ursula Bercowicz mit ihren Wassergymnastikgruppen bei einer gemütlichen Adventsfeier im Klever Turmcafe.


Impressionen der Adventsfeier am 28.11.2015

Weihnachsfeier 

Schon wieder ist ein Jahr fast zu Ende. Kaum hat es begonnen, schon machen wir uns wieder Gedanken über das, was im nächsten Jahr kommen mag. Dabei sollten wir stolz auf das zurückblicken, was wir bisher schon erreicht haben.

Wir wollen Ihnen die Gelegenheit geben, in dieser schnelllebigen Zeit einfach ein paar Stunden der Gemütlichkeit und Ruhe zu finden. Einfach mal in netter Runde ein Pläuschchen halten, ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee genießen und die Adventsstimmung wirken lassen. 

Dabei wollen wir natürlich auch das vergangene Jahr Revue passieren lassen und Ihnen für Ihren Einsatz bei unseren Kursen danken.

 

Wir treffen uns am Samstag, 28.November 2015 um 15.00 Uhr in unserem neuen Kneipp-Zentrum, Meisnerstr. 17 A, 47533 Kleve.

Gleichzeitig möchten wir in diesem Rahmen eine Jubilarehrung vornehmen. Deshalb wäre es sehr wünschenswert, wenn möglichst viele Mitglieder erscheinen, um den Jubilaren bei diesem Anlass auch gerecht werden zu können.

 

Sollten Sie teilnehmen können und wollen, bitten wir Sie, sich bis zum 18. November 2015 unter Tel. 02821/93388 (Brigitte Enghardt, wochentags nach 18.00 Uhr) anzumelden.

 

Und so verbleiben wir mit einem Zitat von Sebastian Kneipp:

Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel.

 

Mit kneipp`schen Grüßen

Ihr Vorstand des Kneipp-Verein Kleve e.V.

 


Saisoneröffnung  2015

Impressionen unserer Kneipp-Anlage am 9. Mai 2015


Jährliche Veranstaltungen

  Adventsfeiern

 

  Nordic-Walking – Kleingruppe auf Anfrage

 

  Heilfasten + Saftfasten

 

  Vortragsabende (verschieden Themen)

         
  Jahreshauptversammlung

 

  Sommerfest am Kneipp-Becken

 


Bitte beachten Sie auch unsere regelmäßigen Hinweise in der örtlichen Presse.